Blog

Unser SERUM N°3 ist ein besonderes und wirkungsvolles Serum-Pflegeprodukt zur Pflege fettiger, unreiner und zu Großporigkeit neigender Problemhaut.

Unser SERUM N°3 ist ein besonderes und wirkungsvolles Serum-Pflegeprodukt zur Pflege fettiger, unreiner und zu Großporigkeit neigender Problemhaut.

Unser SERUM N°3 ist ein besonderes und wirkungsvolles Serum-Pflegeprodukt zur Pflege fettiger, unreiner und zu Großporigkeit neigender Problemhaut. Das SERUM N°3 wirkt regulierend auf die Talgproduktion, stoppt unerwünschten Hautglanz und wirkt porenverengend.  

Natürliche, hochkonzentrierte Wirkstoffe wie Extrakt aus fermentiertem Olivenblatt, natürlicher Weihrauch und Bio Salbei wirken entzündungshemmend, hautreinigend und antiseptisch.  

Die besondere Kombination aus einem natürlichen, innovativen Aktivstoff aus Wachholderbeeren, der altbewährten Frucht der Sägepalme und vegane Probiotika sowie Zink sorgen für eine mattierende, reine, ausgeglichene, strahlende und entzündungsfreie Haut. Ein außergewöhnliches Produkt, welches das Ergebnis einer dreieinhalb Jahre andauernden, intensiven Entwicklungszeit darstellt.  

In unserem heutigen Blogbeitrag stellen wir euch den besonderen Wirkstoff der Wacholderbeeren vor. Die Wacholderbeere ist ein Zypressengewächs und auf der nördlichen Erdhalbkugel beheimatet. Der Saft der Beeren wird schon seit der Antike in der Medizin verwendet, und zwar als entzündungshemmendes (antiseptisches) und harntreibendes (diuretisches) Mittel. Bereits Hippokrates wandte die Beeren äußerlich bei Fisteln und Wunden an. In der Homöopathie ist dieser besondere Wirkstoff hauptsächlich bei akuten oder chronischen Nierenentzündungen und Ödemen indiziert.  

Kennzeichnend für den Wacholder sind seine kurzen und nadeligen Blätter. Im Herbst tragen die Zweige dunkle Beeren, die auch als Zapfen bezeichnet werden. Mit etwa 7000 Unterarten gehört der Wacholder zu den am weitesten verbreiteten Nadelgehölzen der Welt. Besonders in Nordamerika sowie Europa, Asien, Südgrönland und Nordafrika wächst er üppig. Doch auch in mediterranen Regionen wächst er sehr gut und in Sichtweite des Meeres.  

Das leicht gelbliche Öl gewinnt man durch Wasserdampf-Destillation des Holzes und aus den getrockneten Beeren. Man benötigt bis zu 200 kg für einen Liter Öl.  

Es kräftigt fettige Haut und wirkt gegen Mitesser, Akne und Ekzeme. Zudem hat es eine sehr stark reinigende, entgiftende, heilende und lindernde Wirkung. Die Haut wird gereinigt, entfaltet eine starke Wundheilung und Rötungen werden gelindert.  

In Verbindung mit dem Fruchtextrakt der Zwergsägepalme hat es hautpflegende, entzündungshemmende und sebumregulierende Eigenschaften (Sebum = Hautfett, Talg). Es trägt zu einem reineren, mattierten Teint sowie weniger Glanz in der T-Zone bei und fördert ein schönes, ebenmäßiges Erscheinungsbild. Nordamerikanische Ureinwohner nutzten die gesamte Pflanze, auch die fettreichen, geschmacklich äußerst gewöhnungsbedürftigen Früchte. Sie dienten ihnen als Nahrungsmittel und als Heilmittel bei Unfruchtbarkeit oder Impotenz sowie bei Ekzemen. Aus den bei Reife blauschwarzen, olivengroßen Früchten werden heute Phytopharmaka (pflanzliche Arzneimittel) hergestellt. Sie zielen vor allem auf Beschwerden durch eine gutartig vergrößerte Prostata ab, da der Extrakt die Aktivierung von Testosteron durch das Enzym 5α-Reduktase hemmt. Für die Kosmetik ist die Hemmung des Enzyms 5α-Reduktase ebenfalls hoch interessant, weil sie eine erhöhte Sebumproduktion (Sebum = Hautfett, Talg) und somit Fettglanz vermindern kann. Da der Fruchtextrakt gleichzeitig entzündungshemmende Eigenschaften aufweist, eignet er sich zudem besonders für die von Akne geplagte Haut. 

Herzlichst 

Ihre Anna Tsekeridu 

Founder Morphoderm Skin Esthetics 

Zum Produkt

Weiterlesen